Exklusive Leere

In der Münsteraner Hörsterstraße konnte man bis vor kurzem die Zutaten exklusiven Wohnens kaufen. Entweder die Kunden haben den Laden leergekauft oder man ist in eine viel exklusivere Umgebung gezogen. Als ich das letzte Mal davor auf der Bank an der Bushaltestelle gegenüber saß, befand sich nur noch ordinäre Luft darin.

Nun, wo die Möbel und Accessoires fehlen, sieht man erst, was die große Scheibe immer schon widergespiegelt hat: Extrem exklusive Mülltonnen, einen Papierkorb und einen zusammengefalteten Sonnenschirm, der entweder die Fahrgäste des Busses oder die Kunden des dahinter befindlichen Standesamts von allzu grellen Strahlen bewahren soll.

knipsartist_049

Advertisements

Über knipsartist

*1960, Historiker und ambitionierter Dilettant in vielen Künsten. Kameras: Panasonic Lumix DMC-FZ1000 und Nikon Coolpix L330
Dieser Beitrag wurde unter Dokumentation, Stadtleben abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Exklusive Leere

  1. … und den exklusiven Fotografen (diesen aber, zugegeben, nicht „immer schon“).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s