London Curiosities IV

Reale Tauben scheren sich meistens wenig um ihre in Stein gehauenen symbolischen Repräsentanten. Auch hier in Saint Matthew’s Garden in Brixton ist das so. Das 1825 errichtete Mausoleum für den im Vorjahr verstorbenen Richard Budd, Spross einer der reichsten Familie im damals noch gutbürgerlichen Stadtviertel, macht auch ausgiebig Gebrauch von der Taube als Sinnbild für den (ewigen) Frieden oder für den ‚Heiligen Geist‘, der schon auf den Verstorbenen aufpassen wird. Reale Tauben haben sich in der Nähe niedergelassen, weil es eine hoch gelegene Aussichtsplattform ist.

knipsartist_470

Advertisements

Über knipsartist

*1960, Historiker und ambitionierter Dilettant in vielen Künsten. Kameras: Panasonic Lumix DMC-FZ1000 und Nikon Coolpix L330
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Stadtleben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s