Monatsarchiv: Dezember 2014

Pinienstillleben


Dass mich die katalanischen Pinienwälder beeindruckt haben, habe ich, glaube ich, schon geschrieben. Links sehen wir einen jungen Pinienzapfen, oben den geöffneten reifen Zapfen und rechts einen Pinienzweig. Die Pinienzapfen sollen bei einem Waldbrand sofort aufgehen, um den Wald wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Sommertauben


Im Sommer wird es auch Stadttauben manchmal etwas zu warm. Ein steinernes Wasserbecken ist dann eine willkommmene Badegelegenheit.

Veröffentlicht unter Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wintertauben


Am Kölner Dom züchten die Touristen Tauben. Will sagen, sie sorgen dafür, dass sie gedeihen und sich vermehren. Mit Aufklärung über die Krankheitserreger, die Stadttauben so an sich haben, braucht man da gar nicht erst anzufangen. Wenn die Tauben mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Aus meiner Seh-Werkstatt


Ein Spielplatz mit Klettergerüsten, abends durch eine Lampe beleuchtet. Damit man sanft fällt, besteht der Boden aus feinem Kieselstein. Das gibt auch feine Schatten.

Veröffentlicht unter Seh-Werkstatt | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Schneestern


Das älteste Foto in meinem Knipsartisten-Ordner. Ich habe die Kamera noch streng auf das Objekt zentriert, aber leicht daneben geschossen. Nun ist es meine Nummer 200 hier im Blog. Ich kann nur hoffen, dass ich in diesem Winter nicht wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebens-Kunst, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Refotografie XI


Am 13. März 1938 verleibte sich das Deutsche Reich das kleine Österreich ein. Am 15. März fuhr Hitler in offener Limousine durch Wien, begrüßt von begeisterten Massen auf beiden Seiten der Straßen. Die Fahrt endete auf dem Heldenplatz vor der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dokumentation, Montage | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen