Archiv der Kategorie: Andere

Monumente IV

Eines der genialsten Denkmäler, die ich je gesehen oder sogar betreten habe, ist das für Walter Benjamin im katalanischen Portbou an der franzöischen Grenze. Der israelische Künstler Dani Karavan hat diese leicht klaustrophobische Treppe ins Mittelmeer ersonnen. Der deutsche Philosoph … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kuriosa IX

Unterm Pflaster ist leider doch nicht der Strand, aber die zerstoßenen Asphaltstücke sehen fast aus wie schwarze Karamellbonbons und die Struktur ist faszinierend. Fotografiert im Poble Sec in Barcelona, nachdem die vom Presslufthammer ausgelöste Staubwolke abgezogen war.

Veröffentlicht unter Andere, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kuriosa V

Die Welt ist voller Elemente um Dinge festzumachen, fotogen sind nur wenige davon. Hier handelt es sich um einen in Würde gerosteten Eisenring, der in einem in den Putz gedrückten zweiten Eisenring steckt. Ort: die Textilfabrik von Fabra i Coats … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Das schönste Ding, das ich je besaß V

Der finale Sinn des ganzen Pustens und Ventildrückens kommt hier heraus: die Musik. Der Schalltrichter ist ein besonderes Stück Handwerkskunst, aus dem selben Stück Rohr hergestellt, das eng in den Trichter mündet.

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Das schönste Ding, das ich je besaß IV

Manche Trompeter experimentieren ihr ganzes Leben mit Mundstücken. Schließlich ist es als Anfang jeder klingenden Luftsäule das sensibelste Stück. Deswegen ist es auch nicht fest verschweißt, sondern abnehmbar.

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das schönste Ding, das ich je besaß III

Das Faszinierendste am Klang der Trompete ist für mich, dass man auch ohne die Ventile schon Musik machen kann. Änderungen bei Mundöffnung und Luftdruck lassen schon eine Menge verschiedener Töne entstehen. Diese Vielfalt wird durch Einsatz der Ventile dann aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das schönste Ding, das ich je besaß II

Die ‚feuchte Aussprache‘ zeigt sich beim Trompete spielen besonders deutlich. Nach einiger Zeit je nach Mundfeuchtigkeit, muss das Instrument ‚Wasser lassen‘. Dazu dienen diese kleinen mit Federn versehenen Klappen. Warum sie nicht identisch aussehen, habe ich noch nicht verstanden.

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen