Mehr Abstraktes


knipsartist_323

Ich muss mehr in Köln herumstreunen, aber solche Aufnahmen mache ich fast nur im Urlaub, wenn die Wege keine Routinewege sind, sondern alles neu ist und neugierig macht. Hier waren es die Lamellen eines Müllcontainers, die, jede für sich, das Sonnenlicht ganz anders reflektieren.

Veröffentlicht unter Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Abstraktes


Wieder sind wir in Barcelona. Hier hat jemand eine Wand mit irgendwelchen Quadraten dekoriert, aus denen Kreise ausgeschnitten sind. Wenn man es nicht versteht, kann es eigentlich nur Kunst sein.

knipsartist_322

Veröffentlicht unter Stadtleben | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Impressions de Catalunya VII


knipsartist_321

Im ländlichen Katalonien gibt es noch urige Bruchsteinhütten. Diese hier gibt der saftig-grünen Landschaft bei La Fatarella einen grauen Touch, nicht zuletzt mit den ausgeblichenen riesigen Kabeltrommeln, was immer hier verkabelt wurde.

Veröffentlicht unter Andere, Natur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Impressions de Catalunya VI


Auch wenn man auf den Spuren eines blutigen Bürgerkriegs wandelt, sollte man die Schönheit drumherum nicht aus den Augen … äh, aus der lichtempfindlichen Linse verlieren. Diese schöne Kirche oder kirchenartige Villa steht in Sichtweite des 1938 zerstörten Dorfs Corbera d’Ebre.

knipsartist_320

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Impressions de Catalunya V


knipsartist_319

Kakteen sind stachelig und machen als Pflanzen gemeinhin nicht viel her. Deshalb erwartet man auch keine Blütenträume. Weit gefehlt. Dieser Kaktus in dürftiger Erde in Corbera d’Ebre zeigt das blendendste Weiß. Ich hätte ihn auch unter der Rubrik grüne Bürgerkriegsspuren veröffentlichen können, denn sein Dorf wurde genauso zerstört wie Belchite und durfte nicht wieder aufgebaut werden.

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Impressions de Barcelona X


Ich bin ja jedesmal in Barcelona regelrecht geschockt. Ich bin schon soundso viele Stunden durch den Erweiterungsbezirk Eixample gelatscht und habe doch bestimmt jede Kreuzung sieben Mal gesehen. Die ‚Häuschen‘ sind ja auch nicht so klein, dass man sie ernsthaft übersehen könnte. Trotzdem finde ich immer wieder etwas Neues.

Diesmal ist es die Casa China des damals recht jungen valencianischen Architekten Joan Guardiola Martínez, die 1929 fertiggestellt wurde. Das Haus sprengt alle Konventionen, ignoriert selbstbewusst den seit 20 Jahren herrschenden Noucentisme, der in Katalonien einst den Jugendstil enttrohnt hatte.

knipsartist_318

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Impressions de Barcelona IX


knipsartist_316

Türen und Portale in Barcelonas Altstadt sind ein Thema für sich. Die hölzernen Türbretter tragen den Firnis der Jahrhunderte, während die steinernen Portale Schönheitsvorstellungen durch die Zeit transportieren. Man kommt manchmal, wie hier an dem namenlosen Gebäude am Pla del Palau, aus dem Staunen nicht heraus. Das einzige Problem ist oft die geringe Breite der Gassen, die kein gutes Foto erlaubt.

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen