Monatsarchiv: März 2017

Tomaten-Mikro-Makro II


Die Ochsenherz-Tomaten (Cuore di bue), die in Spanien auch Montserrat heißen, habe ich in Köln vor drei Jahren zum ersten Mal gesehen. Ich liebe sie schon dafür, dass sie sich jeder EU-Norm widersetzen. Allerdings sind die exportierten Ochsenherzen aromatisch keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensmittel | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Tomaten-Mikro-Makro I


Danke Columbus, dafür dass du unseren Speiseplan bereichert hast um die wundervolle Tomate, die ja in Österreich nicht grundlos Paradeiser heißt. Diese schönen Ochsenherzen, die im italienischen Laden vormittags noch grünlich schimmerten, haben zwar noch herrlich Farbe angenommen, das Aroma … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensmittel, Natur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Schlängelnde Backsteine


Backsteine waren jahrhundertelang bevorzugtes Baumaterial in Katalonien. Ein traditionsbewusster und nationalstolzer Architekt wie Antoni Gaudí kam daran auch nach der Erfindung des Stahlbetons nicht vorbei. Nicht nur das: er hat es geliebt, Backsteine auch offen zu verwenden. Im Gewölbe der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Blühende Backsteine


Kopf und Augen schön oben lassen, sonst entgeht einem der Hauptpreis. Im alten Teil der spanischen Stadt Belchite, der während des Spanischen Bürgerkriegs heftig umkämpft war und nach dem Krieg nicht wieder aufgebaut werden durfte, finden sich nicht nur ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kippende Dreiecke


Man sollte sowieso öfter nach oben schauen, wer die Kamera dabei schräg hält, erlebt seine geometrischen Wunder. Ein paar Grad aus der Mitte und eine vertraute Szenerie wird zum Alptraum oder zum Kunstwerk. Wie zum Beispiel die Häuser der Germaniasiedlung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Blick gen Himmel


Kirchen wurden im Mittelalter zur Überwältigung der Gläubigen gebaut. Das zeigt ein wandnaher Blick gen Himmel. Nach dieser Erfahrung konnte man als irdischer Winzling in den Gottesdienst gehen und weiterstaunen. Wer will da kritische Fragen stellen.

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen