Archiv der Kategorie: Stadtleben

Best of Sicily IV


Unbewusst bin ich immer auf der Suche nach dem perfekten Ausdruck für die Atmosphäre eines Ortes. Das kann weder ein Gebäude noch eine Pflanze sein. Menschen und ihre Art zu leben, sind entscheidend für die Atmosphäre. Als ich dieses alte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily I


Das landwirtschaftliche Herz Siziliens war im Mittelalter einmal eine Kleinstadt auf halbem Weg zwischen der Hauptstadt Palermo und der Südküste. Das Herz findet sich auch im Namen, allerdings nicht irgendein Herz, sondern das Herz eines Löwen: Corleone. Mario Puzo wählte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebens-Kunst, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mediterrane Flora VIII


Die Pflanze Ficus kennen wir ja vor allem als halbvertrocknete Topfpflanze der Art Benjamina in Arztpraxen. In Sizilien muss man das vergessen, „think big“ ist dort die Devise. Die Exemplare erreichen Baumhöhe und sind beliebt als Schattenspender auf den Piazze. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Palermitanische Pforten V


Marode Gebäude und Portale haben für mich Augenmensch etwas Magisches. Aber nach ein paar Tagen in Palermo in ständiger Gegenwart dieser Morbidität habe ich mich entschieden, dass ich die Stadt sehr mag, aber nicht in ihr wohnen wollen würde. Für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Palermitanische Pforten IV


In einer Stadt, in der es an manchen Stellen noch so aussieht, wie nach dem Erdbeben von 1968, gibt es auch alle möglichen anderen historischen Spuren. Leider gibt es keinen Guide und keine Tafel, die sie dem Besucher erklärt. Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Palermitanische Pforten III


Wände und Tore auf Sizilien sind spannende Objekte für Fotografen. Das liegt an der Einstellung der Sizilianer zum Thema Farbe. Frisch gestrichene Wände oder Türen findet man kaum. Statt dessen sieht man wettergegerbte Tore wie dieses hier am Hafen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Palermitanische Pforten II


„Hotel Patria“ – auf deutsch „Hotel Vaterland“ – auf einer längst verrosteten Tafel über dem Portal eines Palazzo eines Adeligen aus dem 14. Jahrhundert ruft zunächst einmal ein überraschtes Schmunzeln, dann ein ironisches Grinsen hervor. Natürlich ist dies schon seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen