Best of Sicily IX


knipsartist_403

Schaut man sich Sizilien auf Luftbildern an, erkennt man von oben manchmal schon Steinbrüche. Die Granitfelsen bestehen unter der grauen, von einzelnen Büschen bewachsenen Oberfläche aus sehr schönem fast marmorweißen Stein.

Das mittelalterliche Gehöft steht leer, das kleinere Gebäude ist abgedeckt, aber der Boden wird noch bearbeitet, der Wein steht in vollem Saft, desgleichen die Olivenbäume. Vielleicht war das Haus einfach zu unbequem geworden.

Advertisements
Veröffentlicht unter Architektur, Natur, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily VIII


Zu den traurigen Kapitel der jüngeren sizilianischen Geschichte gehört auch das Massaker von Portella della Ginestra vom 1. Mai 1947. Landarbeiter und Tagelöhner trafen sich am Tag der Arbeit auf einem Feld in der Nähe der Kleinstadt Piana degli Albanesi. Um 10 Uhr 15 brach Maschinengewehrfeuer aus. Salvatore Giuliano und seine Bande wollten den Arbeitern Angst machen, nachdem die Kommunisten dort zuletzt Wahlsiege hatten verbuchen können. Elf Menschen, darunter vier Kinder starben.

Heute findet sich dort ein wunderbares Mahnmal mit elf Findlingen, einen für jedes Opfer. Der Felsen im Hintergrund hat es mir wirklich angetan, genauso wie die gelben Tupfer des namensgebenden Ginsters überall.

knipsartist_402

Veröffentlicht unter Andere, Natur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily VII


Handbemaltes Majolika-Geschirr kann man fast überall auf Sizilien kaufen. Diese Ausstellung hier fand ich in Erice, einem mittelalterlichen Dorf, umrahmt von der alten Stadtmauer. Es ist inzwischen aber fest in der Hand von Souvenirhändlern, die immerhin noch keinen überteuerten Plastikmüll aus Asien verticken, sondern einheimisches Kunsthandwerk

knipsartist_401

Veröffentlicht unter Andere | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily VI


knipsartist_400

Sizilien ist das Land der technischen Improvisation. Da schwingen schonmal Starkstromkabel quer über die Straße oder enden in blanken Drähten, dass einem Angst und Bange wird. Ästhetische Aspekte spielen da auch nur eine Nebenrolle – wahrscheinlich handelt es sich um eine ganz eigene Ästhetik. Diese Kabelspaghetti fand ich an der Piazza Marina in Palermo, sie verbinden den mittelalterlichen Palazzo Chiaramonte mit einem seiner Nachbarhäuser. Vielleicht verdanken wir sie ja einem unfähigen nudelbegeisterten Mafia-Strohmann, der mit unschlagbar billigem Angebot die Ausschreibung gewonnen hat.

Veröffentlicht unter Lebens-Kunst, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Best of Sicily V


Der Palazzo dei Normanni – Normannenpalast – oder auch Palazzo Reale – Königspalast – in Palermo ist schon von außen ein Muster für die Architekturmoden zwischen dem 12. und dem 19. Jahrhundert. Jeder Herrscher, von den späten Normannen bis zu den Habsburgern und Bourbonen, setzte einen Bauteil dran oder drauf, je nach dem aktuellen Stil.

Auch innen kann man das erkennen. Den Habsburgern waren die dunklen, kalten Mauern, in denen noch Stauferkaiser Friedrich II. als Kind herumgetollt war, zu monoton und unbequem. Man geht von Epoche zu Epoche, wenn man durch die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehenden Räume geht. Aber nirgends fand ich einen größeren Gegensatz als hier mit den maurischen Kacheln, die dem ersten Bauherrn Roger II. so gefielen, mit dem Lichtschalter aus den Fünfziger Jahren.

knipsartist_399

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily IV


knipsartist_398b

Unbewusst bin ich immer auf der Suche nach dem perfekten Ausdruck für die Atmosphäre eines Ortes. Das kann weder ein Gebäude noch eine Pflanze sein. Menschen und ihre Art zu leben, sind entscheidend für die Atmosphäre. Als ich dieses alte, mit Backsteinen geflickte Gemäuer in Palermo sah, den kurzen Balkon, die drei Dickblattgewächse und den unten zusammengebundenen Vorhang, wusste ich, ich hatte ihn gefunden.

Veröffentlicht unter Architektur, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Best of Sicily III


Säulen haben etwas optisch Faszinierendes, serielle Elemente ja ohnehin. Ich fotografiere natürlich auch das ganze Objekt – hier der nie fertiggestellte griechische Tempel von Segesta – aber ich versuche auch, die seriellen Elemente in abstrakter Form festzuhalten.

knipsartist_397

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen